Grünliche Waldhyazinthe - Platanthera chlorantha

Grünliche Waldhyazinthe

Blüten einer Grünlichen Waldhyazinthe - Platanthera chlorantha

Grünliche Waldhyazinthe

Familie: Orchideen
Die Grünliche Waldhyazinthe (Platanthera chlorantha) oder Berg-Waldhyazinthe, Berg-Kuckucksblume ist eine 20 – 50 cm hohe, weißgrünlich blühende, ausdauernde, krautige Pflanze. Sie wächst auf Wiesen, in lichten Wäldern bis 2300 m
Hinweis: Die Grünliche Waldhyazinthe ist – wie alle Orchideenarten – streng geschützt.

Habitus einer Grünlichen Waldhyazinthe

Infografik zur Grünlichen Waldhyazinthe:
Correvon, Henry: Album des orchidées de l'Europe centrale et septentrionale, Librairie Georg, Genève 1899; aus Wikipedia – Die freie Enzyclopädie, Juli 2020

Namen

Gattungsname Plathanthera zusammengesetzt aus den griechischen Worten „platys = breit, platt“ und „anthera = Staubbeutel“. Der Name bezieht sich auf die breit auseinanderstehenden Staubbeutel der meisten Arten dieser Gattung.
Artname chlorantha aus dem Lateinischen chlorantus = grünblumig; chloris = die Grünende, Göttin der Blumen.

Blüten

Blütenstand: Ähriger, bis zu 25 cm lang, locker, reichblütig.
Blüten grünlichweiße, schwach nach Vanille duftend. Sepalen und Petalen abstehend; Lippe lang, schmal, ungeteilt; gelbe Staubbeutelfächer auseinanderstehend und sich nach unten auseinanderspreizend; Sporn oft waagrecht, auch abwärts gebogen, hängend mit grünlicher Spitze, 1 – 4 cm lang.
Hinweis: Bei der Zweiblättrigen Waldhyazinthe liegen die Staubbeutelfächer parallel und sind nahe beieinander.
Blütezeit: Mai bis Juli

Zwbl.Waldhyazinthe

Blätter

Zwei grundständige, ovale, glänzend grüne, gegenständige Laubblätter.

Fundstellen

Links für weitere Informationen

Juli 2020