Saatkrähe - Corvus frugilegus

Saatkrähe

Saatkrähe (Corvus frugilegus) auf einer Weide auf dem Gewann "Zwischen den Wegen", Freiburg-Ebbet

Saatkrähe

Saatkrähe beim Abflug

Die Saatkrähe (Corvus frugilegus) ist etwa so groß wie eine Rabenkrähe. Der einzige Rabenvogel mit nackter, hellen Schnabelbasis bei ausgewachsenen Vögeln.

Aussehen: Männliche und weibliche Vögel sehen gleich aus. Gefieder glänzend blauschwarz, spitzer Schnabel, bei jungen Vögeln bis zum Ende des ersten Winters schwarz befiedert. Herabhängende Federn an den Schenkeln.

Vorkommen: in ganz Europa auf Wiesen und Feldern mit einzelnen Bäumen, offenes Kulturland; Stand- und Strichvogel.

Lebensweise: gesellig, brütet oft in großen Kolonien. Sie lebt von Abfällen, Aas, Würmern, Schnecken, Insekten.

Brutzeit: März bis April, Reisignest in hohen Bäumen, 3 bis 5 Eier, Brutdauer 16 bis 17 Tage, Junge verlassen mit 28 bis 35 Tagen das Nest.

Saatkrähe

Saatkrähen (Corvus frugilegus) bei der Futtersuche auf frisch gepflügtem Feld in Konkurenz mit einem Weißstorch

Saatkrähe

Krähenschwärme am Abend

Vor Sonnenuntergang starten wie auf Kommando Scharen von Krähen aus dem Dreisamtal in Richtung Freiburg. Da die Krähen schlaue Tiere sind suchen sie in der Stadt Schlafplätze auf, denn in der Stadt gibt es ihre Feinde nicht: Uhu, Marder, usw.
Seit Mitte Juli, 2021, legen Krähenschwärme, in der Mehrzahl Saatkrähen, einen Zwischenstopp auf den höchsten der Turmkräne ein, die auf der Baustelle „Hornbühl-Ost“ am Ostrand von Freiburg-Ebnet stehen. Bevor es ganz dunkel wird, brechen sie dann geschlossen zum Weiterflug in Richtung Freiburg auf.

Saatkrähe
Auf dem gesamten Kranausleger, einschließlich des Gegengewicht-Auslegers, saßen zu dem Zeitpunkt der Aufnahme (19.50 Uhr) zwischen 180 und 220 Krähenvögel

Vorkommen im Dreisamtal

Literatur / Links für weitere Informationen

August 2021