Blasenesche - Koelreuteria paniculata

Blasenesche

Früchte einer Blasenesche (Koelreuteria paniculata)

Familie: Seifenbaumgewächse
Die Blasenesche (Koelreuteria paniculata) oder (Rispiger) Blasenbaum ist ein sommergrüner, 3 bis 8m hoher Baum. Heimisch im mittleren und nördlichen China, in Deutschland als Zierbaum in Gärten und Parks gepflanzt.

Namen

Gattungsname Koelreuteria zu Ehren des deutschen Botanikers Joseph Gottlieb Kölreuter benannt.
Artname paniculata aus dem Lateinischen: paniculus = rispig, büschelig

Knospen, Blätter, junge Triebe

Blasenesche Blasenesche

Laubblätter wechselständig, unpaarig-gefiedert bis 35cm lang mit 7 bis 15 Teilblättern. Diese sind kurz gestielte, kerbig gezähnte, eiförmige Fiederblättchen 3 bis 8cm lang, oft durch tiefere Abschnitte lappig.

Blasenesche Blasenesche

Stamm, Rinde

Stammdurchmesser bis 50cm; rissige, braun-gräuliche Borke mit orangefarbigen Furchen.

Blüten

Kleine Blüten in etwa 30cm langen, endständigen, lockeren, hängenden Rispen. Blüten etwa 1cm groß, gelb mit rötlichem Grund, 5 längliche, spitze Kronblätter.
Blütezeit: Mai bis Juni

Früchte

Kapselfrüchte, 3 bis 4cm lang, aufgeblasen, zunächst gelbgrün, später rot. Samen dunkelbraun bis schwarz, kugelig, erbsengroß.
Fruchtzeit: August

Fundstellen

Links / Literatur

November 2021