Gemeiner Augentrost - Euphrasia rostkoviana

Gemeiner Augentrost

Blütenstand eines Gemeiner Augentrost - Euphrasia rostkoviana

Gemeiner Augentrost

Familie: Sommerwurzgewächse [nach Wikipedia]
Der Gemeiner Augentrost (Euphrasia rostkoviana), Echter Augentrost oder Wiesen-Augentrost ist eine einjährige, krautige, weiß blühende Pflanze mit Wuchshöhen zwischen 5 und 25 cm. Sie ist ein Halbschmarotzer, der den benachbarten Gräsern Nährstoffe direkt aus deren Wurzeln entzieht. Sie wächst auf meist kalkarmen Standorten in mageren Wiesen und Halbtrockenrasen bis in Höhen von 2000 m.

Hinweise: Art-Bestimmung sehr unsicher, auch generell bei den Fachleuten noch unbefriedigend gesichert..

Zweige mit Blütenständen

Infografik zum Gemeinen Augentrost:
Thomé, Otto Wilhelm: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, Gera 1885; gesehen in Wikipedia – Die freie Enzyclopädie, September 2020

Namen

Gattungsname Euphrasia aus dem Griechischen: euphrasia = Wohlbefinden

Blüte

Mehrere Blüten an den Zweigenden; weiße Unterlippe dreilappig, violett gestreift und mit gelbem Fleck; am Schlund ebenfalls gelber Fleck, Oberlippe häufig violett gefärbt.
Blütezeit: Mai bis Oktober


Foto links:
ähriger Blütenstand

Foto mitte und rechts:
Blütenknospe und Blüten


 

Gemeiner Augentrost
Gemeiner Augentrost
Gemeiner Augentrost
Gemeiner Augentrost
Gemeiner Augentrost

Früchte

Kapseln mit zwei Klappen, öffnen sich in trockenem Zustand spreizend um die Samen zu entlassen. Die Samen breiten sich als Körbchenflieger aus.

Abgeblüte Blüten, herausragender Griffel
rechts: Fotoausschnitt

Gemeiner Augentrost

Stängel und Blätter

Stängel und Blätter behaart.
Stängel aufsteigend, meist verzweigt.
Blätter kreuzweise gegenständig, sitzend; eiförmig bis 1 cm lang, Blattaderung deutlich hervortretend, Blattrand mit 3 bis 6 Zähnen auf jeder Blattseite; Blätter an Zweigenden gehäuft.

Blätter einer Zweigspitz, drüsig behaart

Fundort

Links für weitere Informationen

Gemeiner Augentrost

September 2020