Frühlings-Adonisröschen - Adonis vernalis

Adonisröschen

Frühlings-Adonisröschen - Adonis vernalis - auf einer Waldlichtung bei Heiteren, Frankreich (Departement Haut-Rhin, Elsass)

Adonisröschen

Familie: Hahnenfußgewächse
Das Frühlings-Adonisröschen (Adonis vernalis) ist eine 10 – 40 (selten bis 60) cm hohe, aufrechte, ausdauernde, krautige Pflanze. Sie wächst auf Trocken- und Steppenrasen sowie in Kiefernwäldern.

Hinweise: Das Frühlings-Adonisröschen (Adonis vernalis) ist eine stark giftige Pflanze, ist europaweit gefährdet und steht unter Naturschutz.

Pflanzengruppe mit Knopsen,
Blüten und Früchten

Infografik zum Frühlings-Adonisröschen:
Thomé, Otto Wilhelm: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz, Gera 1885; gesehen in Wikipedia – Die freie Enzyclopädie, Dezember 2019

Namen

Gattungsname Adonis eingeführt im 17. Jahrhundert. Der Name bezieht sich auf den Helden den Adonis. Nach der griechischen Mythologie soll, als er tödlich getroffen wurde, die blutrot blühende mediterrane Art (Adonis annua) entstanden sein.
Artname vernalis = Frühling, lateinisch. Hinweis auf die Blütezeit.

Blüte

Endständige, einzelne, gelbe Blüten, Durchmesser 4 – 8 cm; 10 – 20 spiralig angeordnete Blütenblätter. 5 breite, eiförmige Kelchblätter.
Blütezeit: April bis Mai


Foto links:
Knospe des Frühlings-Adonisröschens

Foto mitte und rechts:
Aufblühendes Frühlings-Adonisröschen

Fotos unten: Blüten in versciednen Ansichten
 

Adonisröschen
Adonisröschen
Adonisröschen
Adonisröschen
Adonisröschen
Adonisröschen
Adonisröschen

Fruchtstand

Kugliger Fruchtstand aus zahlreichen Nüsschen, jedes mit hakenförmigem Schnabel.

Stängel und Blätter

Meist unverzweigter, aufrechter Stängel. Fast sitzenden Laubblätter, zwei- bis vierfach fein gefiedert.

Adonisröschen

Fundort

Hinweistafel zum geschützten Gebiet, auf dem die Frühlings-Adonisröschen wachsen.
Es bittet die Besucher mitzuarbeiten an der Bewahrung der Trockenrasen-Gebiete,
dem "EU Life-Trockenrasenprojekt".

Links für weitere Informationen

Adonisröschen

Frühlings-Adonisröschen (Adonis vernalis) auf einer Waldlichtung bei Heiteren, Frankreich (Departement Haut-Rhin, Elsass)

Dezember 2019