Zweiblütiges Veilchen – Viola biflora

Zwblt.Veilchen

Pflanzengruppen von Zweiblütigen Veilchen - Viola biflora - im feuchten Spalt zwischen Felsbrocken.

Zwblt.Veilchen

Familie: Veilchengewächse
Das Zweiblütige Veilchen (Viola biflora) oder Gelbe Veilchen ist eine gelb blühende 5 bis 20 cm hohe, ausdauernde, krautige Pflanze. Sie wächst an geschützten, feuchten Stellen, ist kalkliebend bis 3000 m.

Infografik zum Zweiblütigen Veilchen:
Lindemann, Carl Magnus: Bilder ur Nordens Flora; Stockholm, first edition (1901-1905) supp. edition (1917-1926); gesehen in Wikipedia, die freie Enzyclopädie, Juli 2016

Namen

Gattungsname: Viola, lateinisch-griechischer Name dieser Pflanzengattung und anderer duftender Pflanzen.
Artname: biflora = zweiblütig, gebildet aus dem Lateinischen „florus = blühend, glänzend“ und dem Präfix „bi = zwei“.

Zwblt.Veilchen
Zwblt.Veilchen

Blüte eines Zweiblütigen Veilchens

Blüten

Blütenstand: meist zwei gestielte Blüten aus einer Blattachsel.
Blüten gelb, oft bräunlich gestreift, um 1,5 cm lang, 5 Kronblätter.
Blütezeit: Mai bis Juli

Blätter

Stängel aufsteigend bis aufrecht.
Laubblätter wechselständig, gestielt, nierenförmig, ringsum gekerbt, bis 4 cm breit.

Fundstellen

Links für weitere Informationen

Juli 2016