Hohle Lerchensporn - Corydalis cava

Hohle Lerchensporn

Blütenstand eines Hohle Lerchensporn - Corydalis cava.

Infografik

Familie: Erdrauchgewächse
Der Hohle Lerchensporn (Corydalis cava) ist eine 15 bis 30 Zentimeter hohe, ausdauernde, krautige Pflanze. Sie bevorzugt frischen, nährstoffreichen Boden und wächst in Laubwäldern.
Hinweis: In Wikipedia wird der Hohle Lerchensporn der Familie Mohngewächse als Unterfamilie Erdrauchgewächse zugeordnet.

Infografik zum Hohlen Lerchensporn:
Sturm, Johann Georg (Maler: Jacob Sturm): Deutschlands Flora in Abbildungen; Stuttgart 1796; Zugriff über Wikipedia, Februar 2017

Namen

Gattungsname Corydalis aus dem Griechischen: korydalis = Haubenlerche, wohl wegen der wie Lerchenzehen gespornten Blüte.
Artname cava aus dem Lateinischen: cavus = hohl. Dieser bezieht sich auf die hohle Knolle der Pflanze, auf die auch der deutsche Beiname Hohler Lerchensporn verweist.

Hohle Lerchensporn

Blüten

Weiße oder trübviolette Blüten in reichblütigen Trauben, lackartiger Duft.
Tragblättchen der Blüten sind ganzrandig.
Blütezeit : März bis Mai

Hinweis: Die Tragblättchen des Gefingerten Lerchensporns (Corydalis solida) sind fingerartig geschlitzt.

Stängel und Blätter

Stängel aufrecht, ohne Schuppenblatt an der Basis, mit zwei gestielten, doppelt dreizählige, kahle, blaugrüne Laubblättern.

Fundstellen

Links für weitere Informationen

Februar 2017