Weißer Germer - Veratrum album

Weißer Germer

Blüte eines Weißen Germer – Veratrum album.

Weißer Germer
Weißer Germer

Familie: Liliengewächse
Der Weißer Germer (Veratrum album) ist eine 60 – 140 cm hohe, aufrechte, mehrjährige Staude. Sie wächst auf Wiesen, Weiden, Waldlichtungen bis 2.700 m.
Der Weiße Germer ist sehr giftig!
Verwechslungsmöglichkeit im nicht blühendem Zustand mit dem Gelben Enzian (Gentiana lutea). Dessen Blätter sind nicht wechselständig sondern kreuzweise gegenständig angeordnet!

Infografik zum Weißen Germer:
Thomé, Otto Wilhelm: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz; Gera 1885; Zugriff über Wikipedia im Oktober 2016.

Namen

Gattungsname Veratrum vom Lateinischen verare = wahr reden.
Artname album vom Lateinischen albus = weiß.

Blüten

Blüten in Rispentrauben, sternartig, innen weiß, außen hellgrün bis grünlichgelb (ssp. album), grüne Längslinien auf den Kronblättern, 25 mm im Durchmesser.
Blütezeit: Juni bis August

Weißer Germer
Weißer Germer
Weißer Germer

Knospen, Blüten und Blütenstand.
 

Weißer Germer

Stängel mit Blattansätzen und Blättern.

Stängel und Blätter

Stängel rund, behaart;
Blätter wechselständig, breit, oval, längs gefaltet, Unterseite behaart.

Fundstellen

Links für weitere Informationen

Oktober 2016